Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Hoffest 2016

Wie in jedem Jahr findet kurz vor den Ferien unser Hoffest in Charlottenburg statt.
Die Einladungen gehen per Mail an viele Eltern und es werden auch noch Handzettel verteilt, so dass auch ein jeder eine Nachricht erhält.
an diesem Nachmittag sollten sich die Kinder und Eltern untereinander besser Kennenlernen. Die Anmeldungen kamen jedoch schleppend.
Wir ließen uns nicht beirren und bereiteten unser Fest vor.


In der Letzen Woche vor dem Ereignis verbringen wir viele Tage in der Küche, um Kuchen zu backen, Salate vorzubereiten und Bouletten zu formen.
Ab Freitags heißt es dann mit voller Kraft voraus!
Am Nachmittag finden sich dann unsere Starken Männer ein, um die Bänke und Tische aus dem Keller zu holen. Wir übernahmen den künstlerischen Teil und schmücken den Festplatz.
Petrus hatte für das Fest Verständnis und ließ es nicht regnen!
Danach wurde nochmals das vorbereitete Büfett überprüft, damit auch gar nichts schief geht.
Am Samstag geht es dann weiter!
Für die Kinder hatten wir eine Schnitzeljagd vorbereitet, die von drei Wettkampfschwimmern begleitet wurde.
Die Kinder waren mit Eifer dabei und freuten sich sehr, als sie endlich Den Schatz in der Buddelkiste fanden.
Die drei Spielführer, Alan, Hannah und Hannwen waren danach kaputt. Bei den Kindern keine Spur von Müdigkeit.
Danach ließ Ludmilla die Seifenblasen tanzen! Auch hierbei wurden die Kinder mit einbezogen. Zum Abschluss dieses Spektakels gab es ein Eis!
Den Rest des Tages verbrachten die Kinder mit fangen, necken und Essen.
Die Eltern hatten unterdessen zeit, sich zu Unterhalten und Gedanken auszutauschen.
Das Büfett wurde gut angenommen und sehr gelobt.
Herr Statzkowski, der Präsident des SCC, nahm auch an dem Fest teil und wurde von den Gästen willkommen geheißen. Wir bedanken uns hiermit nochmals ganz herzlich für sein kommen.
Gegen 18.00 Uhr ließen wir den schönen Tag ausklingen, alle Gäste packten mit an, so dass das ganze Mobiliar schnell wieder im Keller verschwunden war.
Nach und nach verließen uns die Eltern mit ihren Kindern und bedankten sich für den schönen Nachmittag.
Vielen Dank nochmals an alle Helfer, denn ohne euch ist so ein Fest schwer zu stemmen.
Also dann, bis zum nächsten Jahr in der Hoffnung, dass viele Eltern mit ihren Kindern zu dem Hoffest kommen.
Marianne