Velothon 2017

Auch am 18.06.2017 stellte die Schwimmabteilung wieder 32 Helfer um die Rennstrecke für die Radprofis freizuhalten.
Um 6.00 Uhr waren alle Helfer am Treffpunkt Gotha- Allee, nahmen ihre Sachen in Empfang und verteilten sich auf ihre Positionen.


Nach kurzer Zeit wurde die Strecke von der Polizei abgenommen, einige Informationen wurden uns noch mitgeteilt und jetzt mußten wir nur noch auf die ersten Fahrer warten.
Nach und nach kamen die Fahrzeuge mit den einzelnen Fahnen, die uns zeigen sollten, inwieweit die Strecke noch befahren werden kann.
Und kaum zu glauben, in diesem Augenblick näherte sich die weiße Fahne, absolute Streckensperrung und diesem Hinweis folgten auch gleich die ersten Fahrer.
Hier und da, ein Gespräch mit den Verkehrsteilnehmern und gleich danach wandten wir unsere Aufmerksamkeit wieder der Strecke zu.
So ,jetzt war eine kleine Pause, bis der nächste Abschnitt kam.
Das Wetter war herrlich und dem zufolge die Zuschauer gut gelaunt.
Also verging die Zeit wie im Fluge und man hoffte immer, dass alles ohne Stürze ablief.
Und schon wurde die letzte Etappe angezeigt, also dauerte es auch nicht mehr lange, bis für uns die Strecke wieder freigegeben wurde.
Jetzt näherte sich langsam der besenwagen, der müde Fahrer aufnahm und gleich dahinter das Polizeiauto mit der grünen Fahne. Die Strecke war für den Verkehr wieder frei.
Unsere Tätigkeit war beendet. Wir räumten schnell noch das absperrmaterial weg und verließen unseren Einsatzort.
Wir machten uns auf den Weg zum Clubraum, dort hatten wir ein gutes Frühstück vorbereitet.
Also bis 2018, wir haben sehr viele Helfer die uns in jedem Jahr gerne unterstützen.
Marianne